Welche Arten von Einsätzen werden angeboten?

Freiwilligeneinsatz

Wie lange dauert ein Einsatz?

Die Einsatzzeit orientiert sich nach dem Schulkalender und sollte idealerweise zumindest ein Trimester (3 Monate) umfassen.
1. Trimester: Anfang Jänner bis Ende März
2. Trimester Mitte April bis Ende Juli
3. Trimester: Mitte September bis Mitte Dezember

Was sind die Tätigkeiten im Auslandseinsatz?

Individuelles 1zu1-Nachhilfeprogramm im Fach Englisch für VolksschülerInnen mit Lese- und Schreibschwächen. In den Ferienzeiten: Angebot von „holiday classes“ (Förderunterricht in den Ferien)
Mitarbeit in der örtlichen Bibliothek
Gegebenenfalls künstlerische und sportliche Aktivitäten außerhalb der Unterrichtszeit

Welche Einsatzorte stehen zur Auswahl?

Grundschule in dem Dorf Kwanta (Awudome Region), Volta Region/Ghana

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Pädagogische Ausbildung/Erfahrung bzw. frühere Teilnahme an ähnlichen Projekten wünschenswert
  • Gute organisatorische Fähigkeiten, Belastbarkeit, Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft, Anpassungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Sensibilität & Interesse an einer anderen Kultur und Lebensweise
  • Bereitschaft zur selbstständigen Reiseorganisation (Flug, Visum, etc.) und Kostendeckung
Bild: Kinder in Schulinform in einer Klasse

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Visum (EUR 100; Stand Juni 2016)
Flug
Unkostenbeitrag für Boa Woyonko: € 70,00 (zur Deckung der anfallenden Kosten, Boa Woyonko arbeitet ehrenamtlich und nicht-gewinnorientiert)
Impfungen, Moskitonetz, Medikamente etc.
Keine Kosten für Unterbringung (außer Stromkosten, ca. 10/EUR)
Verpflegungskosten je nach Bedarf, ca. EUR 80/Monat

Ist der Einsatz durch WeltWegWeiser förderbar?

Ja, sofern du die Kriterien für eine Förderung erfüllst.

Wie erfolgt die Auswahl von Freiwilligen?

Bewerbung an Boa Woyonko
Persönliches Interview (im Ausnahmefall per Skype)
Sichtung und Freigabe der Bewerbung durch den lokalen Projektkoordinator

Wie läuft die Vorbereitung ab?

Vorbereitungstreffen mit dem Boa Woyonko Team
Austausch und aktive Vernetzung mit ehemaligen Volontär/innen
Vernetzung mit lokalem Koordinator für einen direkten Informationsaustausch
Organisation des Abholdienstes vom Flughafen, erste Nächtigung sowie Transport zum Einsatzort
Vermittlung einer kostenfreien Unterkunft nahe des Einsatzortes
Als Vorbereitung und Orientierung werden folgende Dokumente zur Verfügung gestellt: Volunteer-Wiki (kategorisierte Sammlung von Erfahrungen rund um das Volontariat), Visumleitfaden, Volontärs-Verhaltensregeln (eine Art Orientierungsregeln) vor Ort
Grundsätzlich wird bei der Reisevorbereitung ein hohes Maß an Selbstverantwortung und Engagement vorausgesetzt, das Team von Boa Woyonko steht unterstützend über den gesamten Einsatz hinweg zur Verfügung.

Wie werde ich während des Einsatzes begleitet?

Die erste Woche nach Ankunft am Einsatzort ist eine Orientierungswoche (Einschulung durch den lokalen Koordinator, Vorstellung im Dorf, etc.)
Der lokale Koordinator ist erster Ansprechpartner für die Volontär/innen vor Ort; die Begleitung hinsichtlich schulischer Angelegenheiten wird über eine Lehrerin vor Ort gewährleistet; regelmäßige Kommunikation zwischen Boa Woyonko-Mitgliedern und Volontär/innen (per skype, Telefon) und regelmäßiger Austausch mit dem Koordinator vor Ort

Wie wird der Einsatz nachbereitet?

Zeitnah nach der Rückkehr werden von Boa Woyonko verpflichtende Feedback- und Reflexionsgespräche organisiert
Die Volontär/innen verfassen einen Abschlussbericht und werden eingeladen, ihre Erfahrungen in das Volunteer-Wiki einfließen zu lassen
Ein kontinuierlicher Austausch mit anderen Volontär/innen wird mit regelmäßigen Treffen gefördert
Einsatzbestätigungen werde zur Verfügung gestellt

Was sollte ich sonst noch wissen?

Gleichzeitig je nach Unterkunftsmöglichkeit bis zu 3 Plätze für Freiwillige.
Der Einsatzort befindet sich im östlichen Teil von Ghana (Volta Region) in einem kleinen Dorf, ca. 5 Stunden von der Hauptstadt Accra entfernt.
Ein durch Boa Woyonko vermittelter Volontariatseinsatz stellt einen gegenseitigen interkulturellen Austausch und kontinuierlichen Lernprozess sowohl für die Volontär/innen als auch den/die Projektpartner dar. Ziel ist die Wissensweitergabe ohne das Wissen und die Lebensweise des Gegenübers zu bewerten.

Kontakt:

Boa Woyonko – Verein zur Förderung von Bildungschancen für benachteiligte Kinder durch Freiwilligenarbeit
Meldemannstraße 31/7/5
1200 Wien
T: +43 664 358 94 31
E: boawoyonko@gmail.com
W: www.bwvolunteers.org

Bild: Kinder und Freiwillige in einer Schulklasse Bild: Freiwillige steht mit einer Frau vor einer Schultafel Bild: Kinder und Erwachsene stehen vor einem Schulgebäude