Eine Zeit lang im Ausland leben, eine andere Kultur kennenlernen, in einem Sozial- oder Menschenrechtsprojekt mitarbeiten – diesen Wunsch haben viele. Doch wie organisiert man einen solchen Freiwilligeneinsatz? Worauf lässt man sich ein? Wie findet man das passende Projekt?

Genau dabei hilft WeltWegWeiser. Die Servicestelle für internationale Freiwilligeneinsätze unterstützt bei der Vorbereitung eines Auslandsdienstes in einem Land des Globalen Südens. Wir bieten selbst keine eigenen Einsätze an sondern fungieren als unabhängige Servicestelle für Menschen, die sich für einen internationalen Freiwilligeneinsatz im Bereich Soziales, Entwicklung und Menschenrechte interessieren.

WeltWegWeiser ist ein Projekt von Jugend Eine Welt. Mitfinanziert wird es von der Austrian Development Agency, der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Wie WeltWegWeiser unterstützt

Leicht zugängliche Informationen: WeltWegWeiser bündelt die bei verschiedenen Stellen vorhandenen Informationen über internationale Freiwilligeneinsätze. Potenziellen Freiwilligen und ihren Angehörigen bieten wir einen unabhängigen Überblick über die Angebote anerkannter internationaler Freiwilligendienste und geben Hilfestellung bei der Organisation eines Auslandseinsatzes (Versicherungen, Sprachkurse, Impfungen etc.).

Qualitativ hochwertige Freiwilligeneinsätze: WeltWegWeiser trägt in Zusammenarbeit mit internationalen Freiwilligendiensten zur Weiterentwicklung von Standards für qualitativ hochwertige Freiwilligeneinsätze bei. Damit leisten wir einen Beitrag zur Abgrenzung von Volontariatstourismus, bei dem Freiwillige ohne adäquate Vorbereitung und wenig zielgerichtet ins Ausland geschickt werden – und das meist um teures Geld. Bei den von uns vermittelten Angeboten achten wir hingegen auf:

  • eine adäquate Vorbereitung der Freiwilligen auf den Einsatz und das Leben im Gastland
  • eine qualifizierte Begleitung von Freiwilligen für alle Phasen des Einsatzes
  • ein Krisen- und Konfliktmanagement sowie eine Notfall-Beratung für Freiwillige
  • eine Nachbereitung, bei der die Lernerfahrungen der Freiwilligen reflektiert werden
  • eine schriftliche Vereinbarung zwischen internationalem Freiwilligendienst und Freiwilligen, in der die hier erwähnten Punkte geregelt werden

Beitrag zur Finanzierung: WeltWegWeiser vergibt Förderungen in der Höhe von 70 Euro pro abgeschlossenen Einsatzmonat an Freiwillige mit Wohnsitz in Österreich, sofern sie gewisse Kriterien erfüllen. Dazu zählen unter anderem:
Alter: mindestens 18 Jahre , maximal 26 Jahre bei der Ausreis
Dauer des Einsatzes: mindestens 3 Monate, mindestens 30 Arbeitsstunden pro Woche
Tätigkeit: Einsatz in einem Projekt im Bereich Soziales, Entwicklung und Menschenrechte
Sicherheit: Abschluss von Versicherungen
Eine Förderung durch WeltWegWeiser können Freiwillige nach ihrem Einsatz beantragen.

Inklusive Freiwilligeneinsätze: WeltWegWeiser schafft gemeinsam mit Entsendeorganisationen und anderen KooperationspartnerInnen Rahmenbedingungen für internationale Freiwilligeneinsätze von Menschen mit Behinderung und fördert damit inklusive Volontariatsprogramme. In den Jahren 2017-2019 findet dazu ein Pilotprojekt statt. Weitere Infos gibt es in der Projektbeschreibung.

Bildungsangebote für Freiwillige: Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen unterstützen wir junge Menschen bei der Vor- und Nachbereitung von ihrem Auslandsaufenthalt. Ziel ist, dass die Freiwilligen durch die WeltWegWeiser-Bildungsangebote einen positiven Beitrag für die Projekte im Einsatzland leisten können. Der Einsatz wird dadurch auch zu einer positiven und bestärkender Erfahrung für die Freiwilligen selbst. Außerdem unterstützen die Bildungsangebote RückkehrerInnen, aktive, kritische und engagierte BürgerInnen zu sein.
Werde WeltWegWeiser-MultiplikatorIn! Das Zurückkommen aus dem Einsatzland wirft oft viele Fragen auf. Um RückkehrerInnen in ihrem Reflexionsprozess zu unterstützen und Raum für Austausch sowie für Ideen und Aktionen zu schaffen, brauchen wir DICH! Weitere Informationen dazu findest du in unserer Ausschreibung für MultiplikatorInnen.

Fotonachweis:
Foto Sparschwein: Sparschwein mit Geldscheinen von Tim Reckmann, CC BY-NC-SA 2.0

Ähnliche Themen

Wie wir dich fördern können

Bild: Spaßdose und Geldscheine

So attraktiv ein internationaler Freiwilligeneinsatz ist, er ist in der Regel auch mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Zumindest die Kosten für Flüge, Impfungen und Visum müssen Freiwillige in der Regel selbst decken, je nach Angebot können auch weitere Ausgaben anfallen.
…mehr

Downloads

Hier kannst du Infomaterial von WeltWegWeiser und von Einsatzorganisationen herunterladen.
…mehr