Hast du dich für ein Projekt bei einer anerkannten Einsatzorganisation beworben, hat diese üblicherweise den aktuellen Überblick über die öffentliche Förderlandschaft sowie Zuschüsse anderer GeldgeberInnen. Sie kann dich als bei der Suche nach Fördermöglichkeiten unterstützen.

Aber auch wir wollen dir ein paar Tipps geben: Die Suche nach Förderungen beginnt im eigenen Bundesland bei der Landesregierung. Erste Anlaufstelle ist das Landesjugendreferat. Hier findest du die Kontaktdaten der einzelnen Bundesländer.

Unterstützung der Bundesländer

Einige Bundesländer bieten Förderungen für internationale Freiwilligeneinsätze an:

Kärnten

Mit bis zu 500 Euro werden junge Menschen unterstützt, die für mindestens zwei Monate in einer sozialen oder kirchlichen Einrichtung in einem EZA-Land ihre freiwillige Arbeit versehen und dabei die Kosten ihres Aufenthaltes zum Großteil selbst tragen müssen. Mehr Infos gibt es hier.

Oberösterreich

Oberösterreich unterstützt Auslandseinsätze von Jugendlichen, StudentInnen und sozial Engagierten. Die Höhe der einmaligen Unterstützung richtet sich nach der Dauer des Aufenthaltes. Mehr Infos gibt es hier.

Vorarlberg

Freiwilligeneinsätze im Ausland im Bereich Soziales, die nicht bereits durch andere öffentliche Stellen (z.B. Landes-, Bundes- oder EU-Mittel) finanziert werden, fördert Vorarlberg mit bis zu 500 Euro für die Reisekosten plus 50 Euro pro Einsatzmonat. Das Angebot richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren. Mehr Infos gibt es hier.

Wien

Die Stadt Wien vergibt keine Förderungen für internationale Freiwilligeneinsätze, mit Ausnahme der Projekte des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD), die über das Programm Melange abgewickelt werden.

Für das Burgenland, Niederösterreich, Salzburg, die Steiermark und Tirol sind uns derzeit keine Förderungen des jeweiligen Bundeslandes bekannt.

Fotonachweis:
Foto Akten: bunte Akten von Tim Reckmann, CC BY-NC 2.0
Foto Sparschwein: Sparschwein mit Geldscheinen von Tim Reckmann, CC BY-NC-SA 2.0

Links zu FördergeberInnen

Die Caritas Linz hat diverse Fördermöglichkeiten für Freiwilligeneinsätze im Ausland gesammelt, die du dir hier ansehen kannst.

Ähnliche Themen

Wie du selbst Geld sammelst

Bild: Freiwillige mit zwei Frauen

KennerInnen der Szene raten dazu, sich einen privaten Förderkreis aufzubauen. Dadurch kommt nicht nur Geld herein, sondern du gewinnst eine Fangemeinde und leistest Informationsarbeit über dein Projekt und das Land, in dem du im Einsatz sein wirst.
…mehr

Wie wir dich fördern können

Bild: Spardose mit Geldscheinen

So attraktiv ein internationaler Freiwilligeneinsatz ist, er ist in der Regel auch mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Zumindest die Kosten für Flüge, Impfungen und Visum müssen Freiwillige in der Regel selbst decken, je nach Angebot können auch weitere Ausgaben anfallen.
…mehr