NPH Österreich 2018-04-26T14:37:57+00:00

Welche Arten von Einsätzen werden angeboten?

Freiwilligeneinsatz

Wie lange dauert ein Einsatz?

Zwischen 12 und 13 Monaten.

Was sind die Tätigkeiten im Auslandseinsatz?

Die Freiwilligen arbeiten im Kinderdorf und dessen Einrichtungen:

  • Medizinische und therapeutische Arbeit (Physio-, Ergo-, Kunsttherapie, Logopädie; ÄrztInnen, Krankenpflege)
  • KinderbetreuerInnen im Kinderdorf (Tias und Tios); Kindergarten-PädagogInnen
  • Administrative Aufgaben (Projektmanagement, Kommunikation etc.)
  • Fachkräfte (Lehrwerkstätten, Landwirtschaften)

Welche Einsatzorte stehen zur Auswahl?

Kinderdörfer in Lateinamerika: Mexiko, Honduras, Guatemala, Nicaragua, Dominikanische Republik, Peru, Bolivien.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Erfahrung mit und Freude an der Arbeit mit Kindern
  • Qualifikation für den jeweiligen Arbeitsbereich
  • Gute Spanischkenntnisse; gute Englischkenntnisse für den administrativen Bereich
  • Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge
  • Teilnahme am einwöchigen Vorbereitungsseminar von NPH
  • Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit, Humor, Flexibilität, Offenheit für Neues
  • Respekt vor christlichen Werten
  • Respekt vor den Menschen, den Werten, der Kultur und den Traditionen des Einsatzlandes
Bild: lernen

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Kosten umfassen die An- und Abreise ins Kinderdorf (Flugtickets) sowie die medizinische Vorbereitung (Impfungen).

Ist der Einsatz durch WeltWegWeiser förderbar?

Ja, sofern du die Kriterien für eine Förderung erfüllst.

Wie erfolgt die Auswahl von Freiwilligen?

Zuerst müssen die vollständigen Bewerbungsunterlagen bei NPH Österreich einlangen. Danach erfolgt ein Bewerbungsgespräch in Wien zur Erstauswahl. Die endgültige Auswahl wird in den Kinderdörfern getroffen.

Wie läuft die Vorbereitung ab?

  • Kontakt zur FreiwilligenkoordinatorIn von NPH Österreich sowie zur FreiwilligenkoordinatorIn im Kinderdorf
  • Volontärshandbuch, Policies, Infoblätter
  • Vorbereitungsseminar (8-tägig) mit NPH Deutschland (verpflichtend)
  • Kontakt zu Freiwilligen vor Ort und zu RückkehrerInnen

Wie werde ich während des Einsatzes begleitet?

Der/Die FreiwilligenkoordinatorIn im Kinderdorf ist Erstansprechperson. Zusätzlich ist Kontakt zu der Koordinatorin in Österreich per Email, bei Bedarf per Skype, gegeben.

Wie wird der Einsatz nachbereitet?

Ausfüllen des Rückkehrerfragebogens zur Evaluierung und Nachbereitung und ein verpflichtendes Rückkehrergespräch mit der KoordinatorIn in Österreich.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Du arbeitest und lebst im Kinderdorf. Zusätzlich zu deinem spezifischen Aufgabenbereich hilfst du nachmittags bzw. abends und jedes zweite Wochenende bei der Betreuung der Kinder mit.

Kontakt:

NPH Österreich
Zollergasse 37/5
1070 Wien
T: +43 1 5260220
E: info@nph.at
W: www.nph.at

Freiwillige mit KindBild: Strahlende KinderBild: Erwachsene Freiwillige mit KindBild: Renato in der Therapie im Proyecto SamaritanoBild: VideovortragBild: Freiwillige mit behindertem Mädchen im WasserBild: Alex lernt sich alleine die Zähne zu putzen...Bild: Freiwillige mit Kind