Hanna Höfer auf den Philippinen

Einsatzbeginn: 5. Juli 2019
Einsatzende: 4. August 2019
Einsatzland: Philippinen
Einsatzprojekt: Besuch bei der Organisation Ecpat, Besuch bei KARITON
Organisation: Dreikönigsaktion

Hanna Höfer auf den Phillipinen

Mein Satz zum Einsatz

In kurzer Zeit wurden ganz neue Dinge selbstverständlich.

Meine Aufgaben im Einsatz

LernEinsatz heißt, in einer Gruppe von acht bis zwölf Mitreisenden für ungefähr einen Monat zu Projektpartner/innen der Dreikönigsaktion zu fahren, um von deren Erfahrungen zu lernen. Dazu gehören die theoretische Auseinandersetzung mit dem Reiseland, Begegnungen mit Menschen vor Ort und die kontinuierliche Reflexion der Erfahrungen. Die Idee der LernEinsätze stammt von Projektpartner/innen der Dreikönigsaktion. Kapintig – one heart, one beat. So wird der LernEinsatz auf den Philippinen genannt. Wir waren in Manila und reisten im Land. Dort lernten wir viel über Geschichte, Kultur und Politik, ländliche wie städtische Entwicklung, Kinderrechte und indigene Bevölkerungsgruppen.

Eine besondere Erfahrung war …

Da ich seit meiner Geburt mit einer körperlichen Beeinträchtigung lebe, legte ich meinen Fokus bei Reisen immer auf die Barrierefreiheit eines Landes sowie auf die Reaktionen der Menschen vor Ort auf mich und meine Behinderung. Mein Lerneinsatz war für mich eine sehr spannende und auch lehrreiche Zeit. In Bezug auf meine persönlich gemachten Erfahrungen im Umgang mit mir muss ich sagen: Ich hatte das Gefühl, mit Hilfe der „richtigen“ Menschen vor Ort zuvor für mich unmöglich erscheinende Situationen plötzlich problemlos meistern zu können. Und dass für mich dadurch ganz neue Dinge selbstverständlich wurden. Ich hoffe, diese Erkenntnis wird mich auch weiterhin in meinem Alltag begleiten und kann mir dadurch noch mehr Selbstvertrauen in mich und meine Fähigkeiten schenken.

eine Gupe junger Menschen beim Sightseeing