Im Einsatz: Thomas Gaar

Thomas Gaar in Uganda

Einsatzbeginn: 01.09.2015
Einsatzende: 31.08.2016
Einsatzland: Uganda
Einsatzprojekt: A Chance For Children
Organisation: Verein Österreichischer Auslandsdienst

Bild: Thomas Gaar

Mein Satz zum Einsatz

Rückblickend betrachtet bin ich über die Entscheidung für ein Auslandsjahr in Uganda sehr froh. Ich habe mich nicht nur persönlich weiterentwickelt, sondern vor Ort einen wertvollen Beitrag geleistet.

Meine Aufgaben im Einsatz

  • Mithilfe bei der Beaufsichtigung und Betreuung der Kinder
  • Mithilfe in den Unterrichtsgegenständen Englisch und Mathematik (Schulbetrieb, Hausübungen, Lernen)
  • Mithilfe bei der Spenden- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Aktualisierung des Web-Auftrittes von Kindern Eine Chance
  • Mithilfe bei administrativen Tätigkeiten
  • Mitarbeit bei Projekten, die im Zusammenhang mit den Grundsätzen des Vereins stehen – Verbesserung der Lebensqualität von bedürftigen Kindern in der westlichen Region Ugandas, insbesondere Aidswaisen
  • Mithilfe im sonstigen Organisationsalltag (Farmarbeit, Betreuung und Kontrolle des Werkstatt-Betriebs, Reparaturarbeiten)

Eine besondere Erfahrung war …

Es gibt in den öffentlichen Schulen in Uganda leider große Baustellen. Eines der größten Probleme ist die Unterrichts-Qualität in Bezug auf die Vorbereitung und Durchführung. Als Schulinspektor besuchte ich viele Schulen mehrmals pro Woche und musste mir daher immer wieder die Frage stellen: Wie kann ich die Situation zumindest geringfügig verbessern? Das ist alles andere als eine leichte Aufgabe. In vielen Fällen ist das Lehrpersonal deutlich älter als ich und da soll ich ihnen erzählen, wie sie besser unterrichten können? Am Anfang war das für mich eine sehr herausfordernde Situation. Zu meinem Glück waren sämtliche Personen im Bildungssystem durchaus kooperativ. Schließlich wussten das Lehrpersonal und die Direktoren: Wenn sie sich anstrengen und eine gute Performance zeigen, bekommen sie Maismehl geliefert. Da das einen unglaublichen Stellenwert für die jeweilige Schule hatte, war natürlich die Kooperationsbereitschaft hoch.

Dieser internationale Freiwilligeneinsatz wurde von WeltWegWeiser finanziell unterstützt. Mehr über diese Förderung siehst du auf der Seite Wie wir dich fördern können.

Bild: Ein Freiwilliger mit WeisenkindernBild: Bei der Arbeitsbesprechung
2018-07-10T23:28:17+00:00