„aktiv für eine friedvolle Zukunft für Kolumbien“

Im Einsatz: Viktoria Zisser

Viktoria Zisser in Kolumbien

Einsatzbeginn: 02.04.2017
Einsatzende: 07.09.2017
Einsatzland: Kolumbien
Einsatzprojekt: CEPALC
Organisation: Dreikönigsaktion

Freiwillige Zisser

Mein Satz zum Einsatz

Der Einsatz war für mich eine wunderbare Erfahrung, um eine andere Kultur, eine neue Sprache, viele Menschen mit unterschiedlichen Lebensrealitäten und auch mich selbst besser kennen zu lernen.

Meine Aufgaben im Einsatz

  • Mitarbeit bei Workshops in verschiedenen Vierteln von Bogota und im Departamiento Boyaca. Die Workshops waren hauptsächlich mit Kindern und Jugendliche, einige mit Frauen zu den Themen Menschenrechte, Gewalt an Frauen, Frieden, Prävention sexueller Gewalt, Empowerment
  • Mitarbeit bei verschiedenen Radioprogrammen
  • Englisch-Unterricht im Gimnasio Indoamericano mit Kindern zwischen 4 und 12 Jahren
  • Einblick in Projektfinanzierung: Betreuung der crowdfunding campagne über GlobalGiving

Eine besondere Erfahrung war …

Eine große Lernernfahrung für mich war, dass die verschiedenen Nationen unserer Erde einfach sehr stark miteinander zusammenhängen und dass es daher unsere Pflicht ist, auf Armut in Ländern des globalen Südens hinzuschauen. Kolumbien ist in der heutigen Situation auch aufgrund der Geschichte des Landes – einer Geschichte, die geprägt ist von Spanien und der Kolonialisierung und später liberale Wirtschaftsabkommen mit den Vereinigten Staaten. Reiche Länder wie Österreich profitieren von der Armut von Ländern wie Kolumbien. Es ist also unsere Pflicht hinzuschauen und etwas dagegen zu tun, indem Projekte wie CEPALC unterstützt werden. Dies wurde mir durch meinen Aufenthalt viel bewusster.

Schön war auch zu sehen, wie sich die Kinder durch unsere Workshops zum Positiven verändert haben. Diejenigen, die schon jahrelang an den Workshops teilnehmen, waren viel reflektierter und selbstbewusster und waren schon in so jungem Alter aktiv für eine friedvolle Zukunft für Kolumbien.

ComputerarbeitsraumKinder umarmen Freiwillige
2018-09-02T15:38:37+00:00