„Ich konnte nicht anders, als den Einsatz zu verlängern“

Im Einsatz: Maria Hanzal

Maria Hanzal in Honduras

Einsatzbeginn: 19.01.2017
Einsatzende: 15.01.2019
Einsatzland: Honduras
Einsatzprojekt: Nuestros Pequeños Hermanos
Organisation: NPH Österreich

Mein Satz zum Einsatz

Nach nur einigen Wochen spürte ich, dass ich genau am richtigen Ort zur richtigen Zeit bin. Schnell war mir klar, dass ich meinen Einsatz verlängern werde.

Meine Aufgaben im Einsatz

Im Kinderdorf habe ich als Ergotherapeutin in der Schule gearbeitet. Vormittags während der Schule holte ich mir meine Therapiekinder aus dem Unterricht in meinen großen, gut ausgestatteten Therapieraum. Nachmittags machte ich Therapiegruppen oder arbeitete bei den Kindern zu Hause.
Bei NPH arbeiten VolontärInnen zusätzlich zu ihrer Profession täglich 2 Stunden und jedes zweite Wochenende bei den Kindergruppen als Betreuerin mit.

Eine besondere Erfahrung war …

Als ein Behindertenheim in Honduras wegen schlechter Bedingungen geschlossen wurde, wurden 9 Kinder und Erwachsenen von einem Tag auf den anderen bei uns untergebracht. Die Aufnahme der Kinder wurde durch das Fehlen ihrer Dokumente und Krankengeschichten erschwert. Wir kannten ihre besonderen Bedürfnisse schließlich nicht. Durch intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit versuchten wir, den Übergang und die Integration in ihr neues Zuhause so reibungslos wie möglich zu gestalten. Mittlerweile sind alle gut integriert und werden bestmöglich gefördert. Es war schön, mitzuerleben, wie schnell diese Menschen Teil unserer Gemeinschaft wurden.

2019-10-28T17:44:27+01:00