So attraktiv ein internationaler Freiwilligeneinsatz ist, er ist in der Regel auch mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Uns ist es wichtig, diese Kosten transparent darzustellen – und dich bei der Finanzierung zu unterstützen.

**** Aktuelle Förderperiode ****

Die nächste Förderperiode für die WeltWegWeiser-Förderung findet von 14. – 28. Mai 2024 statt. Wenn du im Zeitraum vom 01. November 2023 bis zum 30. April 2024 deinen Einsatz beendet hast, kannst du eine Förderung in der Höhe von 80€ pro Einsatzmonat beantragen. Beachte aber, dass wir die Förderungen nach dem first-come, first-serve-Prinzip vergeben. Da wir nur ein begrenztes Budget für die WeltWegWeiser-Förderung zur Verfügung haben, kann es sein, dass wir nicht allen, die einen Förderantrag eingereicht haben, eine Förderzusage geben können.

Achtung: Das Hochladen von Dateien ist aus technischen Gründen nicht direkt im Formular möglich. Bitte lade deine Dokumente und Fotos auf We-Transfer hoch und kopiere uns den Link ins Formular. Alternativ kannst du deine Dateien auch per We-Transfer an info@weltwegweiser.at schicken. Als Eingangszeitpunkt gilt der Zeitpunkt, wenn das Formular bei uns ankommt. Dein Antrag gilt aber erst als vollständig, wenn du alle Dokumente übermittelt hast. Bitte lies dir auch die Förderkriterien (unten) gut durch.

*******************************************************************

Wie wir dich fördern können

WeltWegWeiser bietet einen finanziellen Beitrag zur Deckung der Kosten eines Auslandseinsatzes an. Die Höhe der Förderung beträgt 80 Euro pro abgeschlossenen Einsatzmonat. Um diese zu beantragen, musst du folgende Kriterien erfüllen:

  • Alter: mindestens 17 Jahre , maximal 26 Jahre bei der Ausreise
  • Lebensmittelpunkt: Hauptwohnsitz in Österreich
  • Dauer des Einsatzes: mindestens 3 Monate, mindestens 30 Arbeitsstunden pro Woche (Nachweis seitens der Entsendeorganisation oder der Aufnahmeorganisation). Bei Langzeit-Einsätzen, die mehr als ein Jahr dauern, werden maximal 12 Monate gefördert.
  • Tätigkeit: Einsatz in einem Projekt im Bereich Soziales, Entwicklung und Menschenrechte
  • Versicherung: Nachweis über Auslandsreise- und Auslandsunfallversicherung
  • Öffentlichkeitsarbeit: Wir würden deine Geschichten gerne für unsere Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Deswegen stellen wir die im Formular drei Fragen:  „Mein Einsatz in einem Satz“, „Meine Aufgaben im Einsatz“, „Eine besondere Erfahrung war“ und „Mein Tipp für zukünftige Freiwillige lautet“. Bitte beantworte diese prägnant und bündig. Stell dir vor, du würdest auf Instagram über deinen Einsatz berichten. Außerdem schickt uns bitte 5-10 gute Fotos in hoher Auflösung, die wir für unsere Öffentlichkeitsarbeit verwenden können (keine verschwommenen Handybilder). Bitte schick uns nur Fotos von Personen, die ihr Einverständnis dazu gegeben haben.

  • Weitere Unterlagen: Kopie Reisepass, Porträtfoto, Meldung des Wohnsitzes, Bestätigung über deinen Einsatz vonseiten der Aufnahme- oder Entsendeorganisation, Nachweis über eine Versicherung während deines Einsatzes

Das Hochladen von Dateien ist aus technischen Gründen nicht direkt im Formular möglich. Bitte lade deine Dokumente und Fotos auf We-Transfer hoch und kopiere uns den Link ins Formular. Alternativ kannst du deine Dateien auch per We-Transfer an info@weltwegweiser.at schicken.

Wir sind uns bewusst, dass die Beantragung der Förderung und der Nachweis der genannten Kriterien für dich mit einem zeitlichen Aufwand verbunden sind. Warum uns die Erfüllung dieser Kriterien trotzdem so wichtig ist, hat einen einfachen Grund: Wir wollen qualitativ hochwertige Freiwilligeneinsätze fördern – und dafür ist die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards wichtig.

Deine Förderung

Derzeit ist keine Beantragung der WeltWegWeiser Förderung möglich. Die nächste Förderperiode findet von 14. -28 Mai 2024 statt.

Im Moment ist kein Förderantrag möglich.
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Wichtig!

First-Come-First-Serve-Prinzip

Bei der Auszahlung der WeltWegWeiser-Förderung gehen wir nach dem First-Come-First-Serve Prinzip vor. Diejenigen, die als erstes einen Förderantrag stellen und alle Unterlagen vollständig einsenden, sind auch die Ersten, die eine Förderung bekommen. Da wir in jeder Förderperiode nur ein begrenztes Budget zu Verfügung haben, können leider nicht immer alle Freiwilligen gefördert werden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch einfach mit anderen.