Jugend Eine Welt 2019-08-12T15:37:42+02:00

Welche Arten von Einsätzen werden angeboten?

Freiwilligeneinsatz

Wie lange dauert ein Einsatz?

mindestens 3 Monate

Was sind die Tätigkeiten im Auslandseinsatz?

Weitergabe von Expertise unter anderem in den Bereichen Handwerk und Technik, Handel und Vertrieb, Bildung und Ausbildung, Gesundheits- und Sozialwesen, Landwirtschaft oder Tourismus.

Welche Einsatzorte stehen zur Auswahl?

Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Mindestalter: 35 Jahre

  • Mindestens 5 Jahre relevante Berufserfahrung

  • Einbringen von spezifischen Fachkompetenzen

  • Bereitschaft zur Wissensweitergabe an das Fachpersonal vor Ort (Train the Trainer)

  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit PartnerInnen vor Ort

  • Teilnahme an der Vor- und Nachbereitung

  • Strafregisterauszug

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Für Freiwillige ab 50 Jahren kostet der Einsatz etwa 1.500 Euro, für Freiwillige unter 50 Jahren etwa 2.500 Euro (unabhängig von Einsatzdauer und Einsatzland). Viele der hier inkludierten Leistungen werden für dich organisiert.
Klicke hier für mehr Infos zur Berechnung der Kosten.

Ist der Einsatz durch WeltWegWeiser förderbar?

Nein, da nur Freiwillige bis 26 Jahre eine Förderung beantragen können.

Wie erfolgt die Auswahl von Freiwilligen?

Nach der Online-Registrierung auf der Homepage folgt ein Bewerbungs- und Kennenlerngespräch mit einer Projektreferentin von Jugend Eine Welt.

Wie läuft die Vorbereitung ab?

Unser 2-tägiges Orientierungsseminar beinhaltet folgende Module:

  • Persönliche Vorbereitung: Motive, Problembewältigung, Sicherheit
  • Entwicklungspolitische und interkulturelle Vorbereitung
  • Länder- und projektspezifische Vorbereitung: Entsendeorganisation (Ziele, Werte), Einsatzland, Einsatzstelle, Organisation

Darüber hinaus ist ein Austausch mit ehemaligen VolontärInnen möglich. Zur vertiefenden Vorbereitung werden Dokumente ausgehändigt.

Wie werde ich während des Einsatzes begleitet?

Am Einsatzort gibt es eine fixe Ansprechperson. Sie steht bei persönlichen oder fachlichen Problemen zur Seite und unterstützt die Freiwilligen bei der Weitergabe ihres Know-hows. Auch das Team in Wien steht während des Einsatzes als Ansprechstelle zur Verfügung, wenn Probleme nicht direkt vor Ort gelöst werden können.

Wie wird der Einsatz nachbereitet?

Nach der Ankunft in Österreich blicken wir in einem Nachbereitungs-Gespräch noch einmal auf den Einsatz zurück. Zwei Mal im Jahr bieten wir einen Tag für alle RückkehrerInnen an, um das Erlebte gemeinsam zu reflektieren und Möglichkeiten des weiteren Engagements zu erarbeiten.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Unser Schwerpunkt liegt auf Einsätzen in Sozial- und Bildungseinrichtungen

Kontakt:

Jugend Eine Welt
Münichreiterstraße 31
1130 Wien
T: +43 1 879 07 07 – 37
E: einsatz@jugendeinewelt.at
W: www.jugendeinewelt.at, www.seniorexpertsaustria.at

Bild: InklusionSenior Expert am Arbeiten
[printfriendly]