Welche Arten von Einsätzen werden angeboten?

Freiwilligeneinsatz

Wie lange dauert ein Einsatz?

Die Mindesteinsatzdauer beträgt drei Monate, bei einigen Partnerorganisationen länger (mindestens vier oder sechs Monate).

Was sind die Tätigkeiten im Auslandseinsatz?

Je nach Partnerorganisation: Begleitung, Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Freizeitgestaltung oder als Lernhilfe, Mitgestaltung von Treffen und Veranstaltungen, Erhebungen, Befragungen, Dokumentationen, Konzepterstellungen (etwa für Marketing), Unterstützung in der Administration, technische Unterstützung, Informations- und Aufklärungsarbeit…

Welche Einsatzorte stehen zur Auswahl?

Indien: Vijayawada
Kenia: Nairobi
Kolumbien: Bogota
Peru: Abancay
Philippinen: Baguio, Davao, Makilala, Metro Manila (National Capital Region)
Südafrika: Kapstadt, Mariannridge, Stellenbosch

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Entwicklungspolitisches und/oder soziales Engagement
  • Berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen und Qualifikationen, die für die ausgewählte Organisation nützlich sind
  • Ausreichende Sprachkenntnisse
  • Hohe Selbständigkeit
Bild: Zwei Frauen sortieren Pilze

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Von Ort und Organisation abhängig:
Jedenfalls etwa 60 Euro im Monat für Versicherung
Flugkosten
Unterkunft und Lebenshaltungskosten mindestens 300 Euro/Monat
Ev. Fahrtkosten vor Ort
Impfkosten nach Bedarf
Visakosten
Beitrag für Begleitung vor Ort (zwischen 80 und 150 Euro)

Ist der Einsatz durch WeltWegWeiser förderbar?

Ja, sofern du die Kriterien für eine Förderung erfüllst.

Wie erfolgt die Auswahl von Freiwilligen?

Im Beratungsgespräch werden Interessen, Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten und die Erwartungen und Rahmenbedingungen der in Frage kommenden Partnerorganisationen besprochen. Die ausgesuchte Einrichtung erhält die Bewerbungsunterlagen und entscheidet, ob die Mitarbeit möglich ist.

Wie läuft die Vorbereitung ab?

Das Beratungsgespräch ist bereits Teil der Vorbereitung. Hier werden Für und Wider sowie persönliche Fragen besprochen. In einem zweitägigen Seminar wird die Vorbereitung vertieft.

Wie werde ich während des Einsatzes begleitet?

Eine zuständige Kontaktperson vor Ort sorgt für Orientierung im Programm und Unterstützung bei Fragen des Alltags. Zudem besteht der Kontakt zur betreuenden Person in Österreich.

Wie wird der Einsatz nachbereitet?

Nach dem Einsatz wird zu einem Rückkehrgespräch eingeladen. Es wird ein schriftlicher Bericht erwartet.

Einsatzstorys von VolontärInnen

Bild: Eine Freiwillige tanzt mit Kindern

Freiwillige, die mit der Dreikönigsaktion im Ausland waren, erzählen von ihrem Einsatz.
…mehr

Kontakt:

Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar
W: www.solidareinsatz.at

Dornbirn
Susanne Schaudy
Unterer Kirchweg 2, 6850 Dornbirn
T: +43/5522/34 85-7133
E: susanne.schaudy@junge-kirche-vorarlberg.at

Graz
Julia Gruber
Bischofplatz 4, 8010 Graz
T: +43/316/80 41-221
E: julia.gruber@graz-seckau.at

Linz
Luggi Frauenberger
Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz
T: +43/732/76 10-3344
E: luggi.frauenberger@dioezese-linz.at

Wien
Elisabeth Hagel
Wilhelminenstraße 91/IIf, 1160 Wien
T: +43/1/481 09 91-49
E: elisabeth.hagel@dka.at

Bild: Freiwillige unterrichtet Kinder in einer Schulklasse