„Bewegende Erfahrungen in Honduras“

Im Einsatz: Karin Leitner

Karin Leitner in Honduras

Einsatzbeginn: 17.01.2015
Einsatzende: 13.07.2017
Einsatzland: Honduras
Einsatzprojekt: Nuestros Pequenos Hermanos
Organisation: NPH Österreich

Freiwillige Leitner

Mein Satz zum Einsatz

Die 1,5 Jahre in einem Kinderdorf in Honduras waren eine unbeschreibliche und unglaublich bereichernde Erfahrung, die ich nicht missen möchte wo ich auch wirklich etwas bewirken und bewegen konnte.

Meine Aufgaben im Einsatz

Als Physiotherapeutin hatte ich die Aufgabe, mit PatientenInnen mit verschiedensten Bedürfnissen zu arbeiten. In der Schule therapierte ich Kinder mit Diagnosen von einem harmlosen Knochenbruch über Entwicklungsverzögerungen hin bis zu schweren körperlichen und geistigen Behinderungen. In unserem NPH-internen Altersheim bot ich sowohl Individual- als auch eine wöchentliche Gruppentherapie an. Im Chirurgiezentrum arbeitete ich mit externen orthopädischen Patienten/innen vor oder nach einer OP.

Eine besondere Erfahrung war …

die unbeschreibliche Gastfreundlichkeit und Liebenswürdigkeit der honduranischen Landbevölkerung. Diese Menschen besitzen oftmals nicht einmal genug zum gesicherten Überleben und dennoch teilen sie bereitwillig, was sie haben. Und die Fähigkeit der Kinder und Jugendlichen im Kinderdorf, ihre meist schlimme Vergangenheit in ihr Leben zu integrieren, dankbar zu sein und positiv nach vorne zu schauen.

Konkret bewegt hat mich der Erfolg eines 10-jährigen Mädchens mit Spina Bifida (offener Rücken). Ich konnte ihr durch Therapie und Hilfsmittelversorgung ermöglichen, dass sie ihren Rollstuhl durch Krücken ersetzen konnte.

Freiwillige und Kind umarmen sichFreiwillige am Pflegebett
2018-09-02T15:16:57+00:00