Grenzenlos

Grenzenlos 2019-09-28T12:13:12+02:00

Welche Arten von Einsätzen werden angeboten?

Freiwilligeneinsatz
Ersatz für Zivildienst

Wie lange dauert ein Einsatz?

2 Wochen (Workcamp) bis 12 Monate (ICYE- und EFD-Auslandsjahr)

Was sind die Tätigkeiten im Auslandseinsatz?

Etwa die Hälfte der Projekte sind Projekte im pädagogischen Bereich (Kinder/Jugend/Bildung/Sport), Sozialbereich (Randgruppen, Familienhilfe, Migration; SeniorInnen, Menschen mit Behinderungen, Anti-Drogenprojekte, Gesundheitswesen), Manuelles (Renovierungen, Landwirtschaft, Umwelt, Nachhaltigkeit, Tierschutz) und Zivilgesellschaft (Menschenrechte, Empowerment, Indigene, Medien, NGO-Arbeit).

Welche Einsatzorte stehen zur Auswahl?

  • Afrika: Marokko, Ghana, Togo, Nigerien, Kamerun, Uganda, Kenya, Tansania, Mosambik, Südafrika
  • Asien: Israel, Nepal, Indien, Sri Lanka, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Indonesien, Philippinen, Taiwan, VR China, Mongolei, Südkorea, Japan
  • Ozeanien: Fidschi, Neuseeland
  • Amerika: Argentinien, Brasilien, Bolivien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Costa Rica, Nicaragua, Honduras, Mexiko, St. Lucia, USA, Kanada
  • Europa: alle europäischen Länder einschließlich Russland, Kaukasusländer und Türkei

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sofern nicht anders angegeben:

  • Alter: 18-99
  • mittlere Englischkenntnisse
  • Offenheit, Flexibilität, Verlässlichkeit und Anpassungsbereitschaft
Bild: Zwei Kinder und eine Freiwillige lächeln in die Kamera

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ein Einsatz von z.B. 12 Monaten in Ghana kostet etwa 6.100 Euro. Bei einer Förderung durch das Sozialministerium reduzieren sich die Kosten auf etwa 1.900 Euro. Inkludiert sind ein monatliches Taschengeld und ein Sprachkurs. Außerdem bist du im Falle einer Förderung während des Einsatzes in Österreich sozial- und pensionsversichert und hast – je nach Alter – Anspruch auf Familienbeihilfe. Ein Einsatz von z.B. 3 Monaten in Kenia kostet etwa 2.400 Euro. Viele der hier inkludierten Leistungen werden für dich organisiert. Eine zusätzliche Förderung von Grenzenlos (aus dem WKF-Solidaritätsfond) ist möglich.
Klicke hier für mehr Infos zur Berechnung der Kosten.

Ist der Einsatz durch WeltWegWeiser förderbar?

Ja, sofern du die Kriterien für eine Förderung erfüllst.

Wie erfolgt die Auswahl von Freiwilligen?

Es muss vor Anmeldung sichergestellt sein, dass seitens der TeilnehmerInnen keine falschen Erwartungen bestehen.

Wie läuft die Vorbereitung ab?

Durch Kontakt mit RückkehrerInnen und den Besuch von Seminaren in Österreich und im Einsatzland wird man auf den Einsatz vorbereitet. Eine organisatorische Unterstützung ist durch eine fixe Ansprechperson gegeben.

Wie werde ich während des Einsatzes begleitet?

Von unserer Partnerorganisation, der Einsatzstelle und gegebenenfalls der Gastfamilie sowie Grenzenlos.

Wie wird der Einsatz nachbereitet?

Durch Auswertungen, ein RückkehrerInnen-Seminar, sowie das Angebot einer Kompetenzanalyse.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Außer in Wien findest Du Grenzenlos-Kontaktpersonen in Graz, Villach, Krems, Linz, Salzburg, Innsbruck und Bludenz. Grenzenlos ist eine Austauschorganisation! Dein Teilnahmebeitrag wird teilweise auch für die Aufnahme von Freiwilligen in Österreich verwendet. Grenzenlos ist im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps die Entsendeorganisation für WienerInnen.

Einsatzstorys von VolontärInnen

Bild: Schulkinder schreiben in einer Klasse an Tischen

Freiwillige, die mit Grenzenlos im Ausland waren, erzählen von ihrem Einsatz.
…mehr Infos

Kontakt:

Grenzenlos
Heiligenstädter Straße 2
1090 Wien
T: +43 1 315 76 36
E: info@volunteering.at
W: www.grenzenlos.or.at

Bild: Freiwillige sitzen mit Kindern in einem KreisBild: Zwei Frauen stehen an einem FlussBild: Zwei Kinder und eine Freiwillige lächeln in die KameraBild: Einheimische und Freiwllige in typischer TrachtBild: Freiwillige sitzen mit Kindern in einem Kreis
[printfriendly]